05
Ja
Back von der B.A.C.K. 2015
05.01.2015 14:27

 

 

Nun sind wir auf der Heimreise von der super Veranstaltung B.A.C.K. . Never ever  habe ich gedacht, daß JJ und ich so super abschneiden würden. Mental waren wir Zwei super drauf! Der Lärm in der Ostbayernhalle ist unvorstellbar. 3 Ringe in der Reitarena und in der Mitte der Aufwärmraum. Ich bewundere meinen lieben Heinz, dass er diesen Lärm ohne Probleme ausgehalten hat. Als Sportler ist es ja schon nervig, aber wenn man 4 Tage nur als Zuschauer dabei ist - Hut ab. 

Vor der B.a.c.k sagte mir ein Hundesportler es wäre ein Event, wo man unbedingt mal dabei gewesen sein müßte, aber es wäre super anstrengend. Ich empfand die B.A.C.K. als Ohrenbetäubend, aber durch diese durch und durch bestens organisierte Verantaltung nicht als anstrengend. Du bekommst vorher einen Zeitplaner, wann du wo zu sein hast entweder  als Starter oder als Helfer. Dieser Zeitplaner wurde genau so umgesetzt, keine verschieben und keine Änderung. Es konnte zwar sein, dass du erst 50 Minuten später Parcoursbegehung hattest, aber das war ja dann kein Problem. Gut ich bin nur mit einem Hund gestartet, aber noch nie hatte ich so ein entspanntes Turnier. 

Die ersten 2 Tage haben JayJay und ich nur Nuller hingelegt. Da wir jedoch nur einen Collie ohne Border haben, konnte wir nicht im platzierten Bereich mitmischen. Unsere Lieblingsplätze waren Platz 10, 11 und einmal sogar Platz 6. Bei dem großen Starterfeld verschwendeten wir keinen Gedanken an das Finale. Um so größer war das Erstaunen als ich um 20 Uhr auf die Ergebnislisten schaute. Samstag zählte auch die Kombi für das Finale. Die ersten 5 % waren für das Finale gesetzt. Durch unsere 2 Nuller am Samstag sicherten wir uns von 63 Startern Platz3 . Krass! Ich konnte es kaum glauben. Nun stieg die Nervösität. Zuerst waren die Minis und Midis dran und danach erst die Large -Hunde. Der Parcours hatte seine Tücken, eine blöde Stelle bei 9,10,11, danach die Wippe, wo ich mir einen Vorsprung holen wollte, da das nächste Hindernis von Hinten zu nehmen war. Der Rest war einfach ausser natürlich der Slalomeingang bzw Ausgang. Schön wäre gewesen, den Hund in den Slalom zu schicken, dahinter zu wechseln, bis ans Ende mitzulaufen, den Hund abzuholen und dann rechts wieder zurück ins Ziel. Aber bis dorthin fehlerlos durchgekommen, wollte ich nichts riskieren und ging auf Nummer sicher. Nicht schön zum Schluß aber egal - Null Fehler! Platz 10 von den besten 46 Largestartern ( insgesamt 409 Large -Starter) der B.A.C.K 2015!!! Ober cooooooooool! Super war natürlich auch, dass die B.A.C.K. von working-dog live übertragen wurde und so viele liebe Freunde "live" dabei waren!!!!! Es ist schon ein geiles Gefühl, wenn so viele Daumen drücken, hoffen und bangen und in Gedanken bei mir und JJ waren. Ein ganz großes Dankeschön!!!!! 

Sonntag haben JJ und ich ein paar Fehler in unsere Läufe eingestreut, damit ihr nicht denkt, wir wären Streber oder die Parcoure wären so leicht gewesen. Apropro Parcours - die Richter haben super tolle Parcoure gestellt, der Klasse entsprechend, aber schön zu laufen und nicht hakelig! Super! 

Vielen lieben Dank an die Veranstalter: Es war ein super schönes und bestens organisiertes Turnier, wo wir gerne wiederkommen würden!

Die Videos werde ich bei youtube hochladen, sobald wir wieder Daheim sind.

Stolz wie Oskar

Kommentare


powered by Beepworld